Neuigkeiten

Partnertreffen in Neapel
Vom 22. bis 24. November 2017 fand an der Universität Federico II in Neapel das erste Treffen der MAV-Projektpartner statt. Bei dem Treffen wurden alle Arbeitsschritte, die Zuständigkeiten der Partner, die Einbindung der Zielgruppe, die Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt sowie die interne Verwaltung und Steuerung besprochen.
Zwischen November 2017 bis April 2018 wird UNINA als leitender Partner gemeinsam mit allen anderen Projektmitgliedern Expertenbefragungen zu Ehrenamt und Migration durchführen. Ziel ist ein Handbuch mit Empfehlungen und Anleitungen für die Entwicklung von Ausbildungs- und Trainingsmaterialien für Ehrenamtliche, die Migrantinnen und Migranten bei ihrer Integration in Europa begleiten werden.
Es wurden des Weiteren interne Abläufe zur Qualitätssicherung, der Bewertung von Treffen, Arbeitsabläufen und der Kommunikation zwischen den Partnern besprochen.

Partnertreffen in Patras
Am 26. Und 27. März trafen sich die MAV Projektpartner in Patras. Gastgeber war Dafni. Im Mittelpunkt des Treffens stand die Diskussion des “MAV Guide for Trainers”. Dieser Leitfaden für Lehrkräfte und Tutoren war unter Leitung der italienischen Projektpartner entwickelt worden. Er enthält umfassende Information zu Konzept und Methodik von MAV, zur Umsetzung von Trainingseinheiten und enthält praktische Ratschläge.
Nach Änderungen und Ergänzungen, die in Patras für den Leitfaden beschlossen wurden, wird das Dokument nun in alle Partnersprachen übersetzt.
Im zweiten Projektschritt, der in Patras startete, wird nun das “MAV Adult Learning Toolkit” entwickelt. Hierfür sind die deutschen Partner als leitende Einrichtung zuständig. Mit diesem Produkt werden die Trainer methodisch-didaktische Module zur Nutzung in der Erwachsenenbildung mit Ehrenamtlichen erhalten. Ab Herbst folgt dann die Entwicklung und Erprobung der eigentlichen Lehr- und Lerninhalte im dritten Projektabschnitt.
Das nächste Partnertreffen wird im September auf Zypern stattfinden.

MAV Guide für Trainer
Wie kann man Erwachsene mit Interesse an einem Ehrenamt zur Arbeit für und mit Migranten motivieren? Wie können Mıgrantinnen und Mıgranten angesprochen werden, um über einen längerer Zeitraum an einem Programm teilzunehmen?
Der MAV Leitfaden für Trainer und Lehrkräfte stellt die Methode und Herangehensweise von MAV vor. Zur Entwicklung des Leitfadens waren in allen Projektländern Expertinnen und Experten befragt worden, die seit langem in den Bereichen Ehrenamt und Integration von Zuwanderern arbeiten. Zudem wurden in allen Partnerländern gelungene Beispiele aus den Bereichen Ehrenamt und Integration gesammelt. Diese gelungenen Beispiele können auf andere Länder übertragen werden. Sie werden im Anhang des MAV-Leitfaden vorgestellt.

MAV Experten
Die MAV-Partner haben in allen Partnerländern beratende Experten in die Arbeit eingebunden. Insgesamt bringen in Deutschland, Griechenland, Italien, Großbritannien, auf Zypern und in der Türkei 26 Expertinnen und Experten ihr Wissen ein. Die Experten kommen aus verschiedenen Bereichen: einerseits langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Ehrenamtlichen, zum anderen umfassende Erfahrung in der sozialen Arbeit mit Migranten und Geflüchteten. Hinzu kommen Experten aus dem wissenschaftlichen und politischen Bereich.
Das internationale Expertenteam von MAV garantiert nicht nur die Qualität der Produkte. Die Expertinnen und Experten sind zugleich Multiplikatoren und Entscheidungsträger, die die Ergebnisse von MAV verbreiten und in ihrer täglichen Arbeit nutzen.

Interview mit Prof. Marco Musella, Direktor der Abteilung Politikwissenschaften, Universität Federico II Neapel

Interview mit Dr. Martin Kilgus, ifa Akademie (Stuttgart), Koordinator des MAV Projektes